Indikation "Chronischer Schmerz"

Chronische Schmerzpatienten haben in der Regel eine Odyssee durch Arztpraxen diverser Fachrichtungen auf der Suche nach der Schmerzursache und einer erfolgreichen Therapie hinter sich.

Im Gegensatz zu akuten Schmerzpatienten gibt es bei Patienten mit chronifiziertem Schmerz keine akut auslösende Ursache mehr. Der Schmerz hat sich verselbstständigt und ist - ohne primär erkennbaren Grund - zum permanenten Begleiter geworden.
Häufig übernimmt der chronische Schmerz schleichend die Regie im Leben des Betroffenen: Schmerzbedingt werden gewohnte
Verhaltensmuster verändert, Tagesabläufe angepasst, die Freizeitgestaltung eingeschränkt, bis der Schmerz letztlich als limitierender Faktor den Alltag beherrscht.

Chronischer Schmerz ist oftmals durch moderne Diagnostik wie CT oder MRT nicht zu ergründen. Auch lässt er sich nicht objektiv messen. Es zählt das individuelle Schmerzempfinden des jeweiligen Patienten.

Dauerhafter Schmerz wirkt sich nicht nur auf die körperliche sondern in starkem Maße auch auf die psychische Verfassung des Patienten aus. Und umgekehrt wird chronischer Schmerz sowohl von körperlichen als auch psychischen Faktoren beeinflusst.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06192/983

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern