Willkommen bei den Kliniken des Main-Taunus-Kreises

Ihrem Gesundheitszentrum für Menschen jeden Alters

Neues aus den Kliniken...

12.07.2018

Atmen ohne technische Hilfe wieder erlernen - Zertifiziertes Weaningzentrum im Krankenhaus Hofheim

Das Weaningzentrum der Klinik für Pneumologie und Allgemeine Innere Medizin im Krankenhaus Hofheim ist im April von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP) ausgezeichnet worden. Es ist erst die zweite zertifizierte Einrichtung zur Entwöhnung von beatmeten Patienten im Rhein-Main-Gebiet. Die Zertifizierung setzt voraus, dass vom leitliniengerechten Behandlungskonzept, über die technische Ausstattung bis hin zu Personal, Fortbildung und Dokumentation hohe Qualitätsstandards eingehalten werden. Alle Daten des Zentrums fließen zur Überprüfung der Behandlungsqualität in ein bundesweites Weaning-Register ein.

Das interdisziplinäre Team unter der Leitung von Chefarzt Dr. Thomas Müller setzt sich aus Atmungs-, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Pflegekräften und Lungenfachärzten zusammen und verfügt über langjährige Erfahrung in der Behandlung von Patienten mit Störungen der Atmung. Ziel der Behandlung im Weaningzentrum ist es, beatmeten Patienten nach schwerwiegenden Erkrankungen oder großen Operationen durch Atemtraining wieder das selbstständige Atmen zu ermöglichen.
Das Hofheimer Weaningzentrum, das die pneumologische Oberärztin Dr. Sabine Dankmeier leitet, ist in die Intensivstation der Klinik integriert und verfügt - je nach Bedarf - über bis zu sechs Betten. Im vergangenen Jahr wurden 48 Weaning-Patienten in Hofheim therapiert. Ihr Durchschnittsalter lag bei 67 Jahren, ihre Behandlung dauerte im Mittel 28 Tage. Drei von vier Patienten (76,7%) konnten ohne maschinelle Beatmung aus der Klinik entlassen werden. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir dem weit überwiegenden Teil unserer langzeitbeatmeten Patienten wieder ein selbstbestimmtes Leben und eine Atmung ohne maschinelle Unterstützung ermöglichen können“, betont Chefarzt Dr. Thomas Müller anlässlich der Auszeichnung des pneumologischen Zentrums.

In der Regel übernimmt das Weaningzentrum beatmete Patienten aus anderen Krankenhäusern der südhessischen Region, bei denen die schwerwiegende Grunderkrankung bereits erfolgreich behandelt wurde. Der Fokus der Therapie in Hofheim liegt dann auf dem Abtrainieren der maschinellen Beatmung. „ Uns ist wichtig, dass auch die Angehörigen in den Behandlungsprozess einbezogen sind, damit Ängste, Unklarheiten und Sorgen im persönlichen Kontakt besprochen werden können“, erläutert der Leitende Arzt der Intensivstation Jörg Blau.

Wenn eine Entwöhnung des Patienten nicht vollständig möglich ist, organisiert das Weaningzentrum den Übergang in die dauerhafte Heimbeatmung. Mit Unterstützung der Sozialberatung wird dann die Überleitung beatmeter Patienten zu spezialisierten Diensten aus der ambulanten Pflege vorbereitet.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentralen erreichen Sie unter
Bad Soden: 06196/656
Hofheim: 06192/983

Im Weaningzentrum

Weaningpatient Edgar Bert mit Physiotherapeut Yury Thacherial und Krankenpfleger Yannik Elliott (v.l.).

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern