Kopf-Neurochirurgie

kraniale Neurochirurgie, Gehirnchirurgie, Chirurgie des Gehirn- und Gesichtsschädels

Krankheiten und Verletzungen des Gehirns und Gehirnschädels

Als Partner des überregionalen Traumazentrums ist die Sektion Neurochirurgie ausgestattet mit modernsten Geräten (OP-Mikroskope, Endo- & Exoskoptechnologie, intraoperative Neuronavigation, intraoperativer Ultraschall, elektrophysiologisches Monitoring, intraoperative Tumor- und Hirngefäßfluoreszenz) sowie erfahrenem, international ausgebildetem Personal.

Für Notfallpatienten stellen wir das gesamte Spektrum neurochirurgischer Eingriffe sicher.
Die medizinische Beratung von Patienten zu elektiven neurochirurgischen Eingriffen erfolgt in Kooperation mit dem im Hause befindlichen Medizinischen Versorgungszentrum.

Im Bereich der Kopf-Neurochirurgie bieten wir Ihnen eine umfassende Versorgung von neurochirurgischen Notfällen jeder Art:

  • Schädelhirn- und Schädelbasisverletzungen von höchster Komplexität
  • Frakturen von Gehirn- und Gesichtsschädels
  • Blutungen bedingt durch Trauma (subdurale-, subarachnoidale-, epidurale Blutungen)
  • Hirnblutungen durch Gefäßmissbildungen (AV-Angiome, Cavernome, Aneurysmen)
  • Hirnblutungen durch Tumoren (hirneigene Tumore, Metastasen, angeborenen Anomalien)
  • Hirntumoren mit akuten Ausfallserscheinungen (Lähmungen, Sprachstörung, Blindheit, etc.)
  • Operationen bei Schlaganfällen
  • Operative Versorgung bei Wasserkopf (Hydrocephalus)

MRT und CT Bilder einer eingebluteten Hirnmetastase vor und nach der Operation

Durch moderne Telemedizin und Telekommunikation sind wir in der Lage, Röntgen-, CT-, MRT-Bilder, Laborbefunde etc. mit Krankenhäusern und Röntgeninstituten in der Umgebung rasch auszutauschen und uns somit in Notfallsituationen noch vor der stationären Aufnahme vorzubereiten, um die Behandlungslogistik maximal zu optimieren.


CT Bilder oben: Impressionsfraktur des Orbitadaches mit potentieller Gefahr von Einspießung des Sehnervs und Blindheit.
Skizze rechts: Operativer Zugang zum Orbitadach.
CT Bilder unten: Nach Entfernung des Knochenfragmentes aus dem Orbita. (Insets: Das entfernte Knochenfragment).

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

Kontakt Neurochirurgie:

Allgemeine Sprechstunde: (06196) 65-7554
Privatsprechstunde:
(06196) 65-77705
Neurochirurgischer Notruf: (06196) 65-6

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern