Willkommen bei den Kliniken des Main-Taunus-Kreises

Ihrem Gesundheitszentrum für Menschen jeden Alters

Kliniken mit Hygiene-Siegel des MRE-Netzes

Chirurg bei der Händedesinfektion

Die Kliniken des Main-Taunus-Kreises werden jedes Jahr erneut mit dem Hygienesiegel des MRE-Netzes Rhein-Main ausgezeichnet.

Das MRE-Siegel wird an Einrichtungen vergeben, die nachweisbar einen hohen Hygienestandard setzen und geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen mit multiresistenten Keimen ergreifen.
Ziel des Netzwerks ist es vor allem, die Rate der Entstehung und Verbreitung von multiresistenten Erregern (MRE) in der Region zu vermindern. Multiresistente Erreger (MRE) sind Bakterien, die gegen viele Antibiotika resistent geworden sind, sodass zur Behandlung von Infektionen mit diesen Keimen nur noch wenige bis keine wirksamen Antibiotika zur Verfügung stehen.

Vorraussetzungen für die Erlangung des Siegels sind:

  • ein Hygieneplan mit Maßnahmen zum Umgang mit multiresistenten Erreger (MRE)
  • Maßnahmen zum Screening und zum Umgang mit MRSA analog KRINKO
  • Hygienefachpersonal nach Hessischer Hygieneverordnung (HHygVO)
  • die Teilnahme an Veranstaltungen des MRE-Netz Rhein-Main
  • Unterlagen zur MRE-Datenerhebung
  • Screeningmaßnahmen nach KRINKO
  • die Erfassung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs auf Intensiv-und Normalstationen
  • Maßnahmen und Aktionen zur Promotion der Händehygiene
  • Surveillance-Daten zur MRSA Meldepflicht und der Meldepflicht für Erreger mit Carbapenemase.
Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentralen erreichen Sie unter
Bad Soden: 06196/656
Hofheim: 06192/983

Das Netz
Das MRE-Siegel der Kliniken
 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern