Das Konzept

Foto: Teamsitzung im ATZ

Im Alterstraumazentrum arbeiten neben Orthopäden, Unfallchirurgen und Geriatern, auch spezialisierte Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen, Logopäden sowie Sozialberater Hand in Hand. Die Behandlung wird in interdisziplinären Fallbesprechungen und gemeinsamen Visiten auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt.




Bereits in der Notfallambulanz wird gemeinsam geklärt, wie der weitere Behandlungsweg des älteren Sturzpatienten optimal gestaltet werden kann.

Chronische oder akute Begleiterkrankungen des Patienten werden mit behandelt. Im Fokus stehen auch die Überprüfung der Medikamente mit ihren Neben- und Wechselwirkungen sowie Maßnahmen zur Sturzprophylaxe.

Bereits am Tag nach der Operation beginnt die Mobilisierung des Patienten, so finden zum Beispiel Maßnahmen zur Stabilisierung des Kreislaufs, zum Üben der Gangsicherheit oder des Waschens und Anziehens statt.

Mit der frühzeitigen, altersmedizinischen Behandlung wird die Selbstständigkeit und Mobilität des Patienten gezielt gefördert und parallel dazu mit der Organisation der weiteren poststationären Versorgung des Patienten begonnen.


Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

Multiprofessionelle Therapie

Puzzlen in der Ergotherapie

Gleichgewichtstraining in der Physiotherapie

Ergometertraining mit Physiotherapeutin

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern