Was ist Prostatakrebs?

Die Krebserkrankung der Prostata (Vorsteherdrüse) ist die häufigste bösartige Tumorerkrankung des Mannes ab dem 50. Lebensjahr. Mehr als 12.000 Männer sterben jährlich in Deutschland an den Folgen der Prostatakrebserkrankung. Von der Entstehung des Prostatakrebses bis zur Erkrankung des Patienten mit Beschwerden vergehen oft viele Jahre. Daher ist die frühzeitige Erkennung des Prostatakarzinoms für die Heilung entscheidend. In Deutschland wird hierzu für alle Versicherten ab dem 45. Lebensjahr die Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung des Prostatakrebses angeboten.
Ein erheblicher Teil der Patienten mit Prostatakarzinom hat keine Krankheitsanzeichen.



Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

Interdisziplinäres Zentrum zur Behandlung von Prostatakrebs
 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern