Willkommen bei den Kliniken des Main-Taunus-Kreises

Ihrem Gesundheitszentrum für Menschen jeden Alters

Neues aus den Kliniken...

28.10.2013

Chefarzt Dr. Uwe Horas demonstriert die Kniespiegelung

Großes Interesse der Besucher beim Gelenktag

Mehr als 400 Besucher haben beim "2. Bad Sodener Gelenktag" die Gelegenheit genutzt, mehr über Gelenkerkrankungen zu erfahren. Die Expertenvorträge zur Behandlung von Erkrankungen des Hüft- und Kniegelenks, der Schulter, der Hand und Fußgelenke, aber auch der Wirbelsäule informierten am 27. Oktober über Behandlungsmöglichkeiten von der Physiotherapie über Gelenk erhaltende Eingriffe bis zum minimal-invasiven Gelenkersatz.
„Der Erfolg des Gelenktags zeigt, wie groß das Bedürfnisse nach Informationen zur Behandlung von Gelenkerkrankungen ist“, kommentierte Privatdozent Dr. Uwe Horas als Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie den vollbesetzten Vortragssaal.
Bereits in der Eingangshalle wurden die Besucher von einem überdimensionalen Kniemodell begrüßt, das die Struktur des Gelenks auf einer Größe von 2,5 Meter veranschaulichte. Die Gelegenheit, sich selbst als Operateure zu betätigen und eine Gelenkspiegelung an einer künstlichen Hand, Schulter oder einem Kunstknie zu versuchen, nahmen insbesondere die männlichen Besucher, stark beeindruckt von der Operationstechnik, gerne wahr. Die Auswahl an Gelenkprothesen in unterschiedlichen Formen und Materialien erläuterten die Ärzte in zahlreichen Einzelgesprächen.
Über die Möglichkeiten einer Rehabilitation nach einer Gelenkoperation informierten ambulante und stationäre Einrichtungen in der Eingangshalle des Krankenhauses. Hier gab es auch Tipps für die sportliche Betätigung vom Sportkreis Main-Taunus.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentralen erreichen Sie unter
Bad Soden: 06196/656
Hofheim: 06192/983

2. Bad Sodener Gelenktag 2013
Der Gelenktag im Bild

Dr . Michael Becker informierte über die Behandlung der Arthrose am Sprunggelenk.

Dr. Ulrike Herbst erklärt eine Hüftgelenkprothese.

Dr. Daniel Vonier erläutert einem Besucher seine Erkrankung der Hand.

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern