Diabetes als Nebendiagnose

Sie kommen nicht wegen sondern mit ihrem Diabetes ins Krankenhaus:

Viele Diabetiker kommen wegen einer andersartigen Erkrankung in die Klinik. Dabei kann es sich um eine Operation, Herz-Kreislauf-oder Magen-Darm-Erkrankungen, Infekte, Knochenbrüche und Wunden handeln.
Rund 30 Prozent der im Krankenhaus behandelten Patienten hat neben der Einweisungsdiagnose bereits eine bekannte Diabetes-Erkrankung. Häufig gerät der Zuckerstoffwechsel unter der akuten und nicht alltäglichen Situation durcheinander und die Zuckerwerte entgleisen.
In diesem Fall wird - für den im Krankenhaus Bad Soden behandelten Diabetiker - eine konsiliarische Mitbetreuung durch unser Diabetesteam veranlasst, um die Blutzuckerwerte zu verbessern und somit weitere Komplikationen zu vermeiden.
Wir verstehen uns als Begleiter und Helfer während Ihres stationären Aufenthaltes.

Wir helfen mit

  • Empfehlungen zur Diabetesmedikation und Insulintherapie
  • Hinweisen zur Dosisanpassung im Krankenhaus
  • Beratung bei der Auswahl und Menge der Nahrungsmittel angesichts der veränderten Essensbedingungen im Krankenhaus

Wir bewältigen

  • auch schwierige Stoffwechselentgleisungen
  • Sondersituationen bei Operationen und Untersuchungen

Wir schulen Sie

  • in Ernährungsfragen,
  • in der Blutzuckerselbstmessung,
  • in der Insulininjektion,
  • zu Folgeerkrankungen,
  • zu Unter- und Überzucker (Ursachen, Symptome, Vermeidung, Reaktion),
  • im Umgang mit ihren Diabetesmedikamenten.
Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

Beratungsgespräch
 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern