Diabetes verändert das Leben

Volkskrankheit Diabetes

Diabetes mellitus ist eine der großen Volkskrankheiten. Die Zahlen steigen - gerade auch in Deutschland - stetig. Alleine im Main-Taunus-Kreis leben ca. 20.000 Menschen mit Diabetes. Hinzu kommen diejenigen, die nicht wissen, dass sie an erhöhten Blutzuckerwerten leiden.

Folgeschäden vermeiden
Die "Zuckerkrankheit" ist auch für viele Folgeschäden verantwortlich. Unbehandelter Diabetes kann zu erheblichen Organschäden führen. Um Spätfolgen zu verhindern, ist es wichtig, den Diabetes rechtzeitig zu erkennen und optimal zu behandeln.

Hohe Dunkelziffer im Akutkrankenhaus
Gerade im Akutkrankenhaus wird der Diabetes häufig nicht richtig erkannt und behandelt. Die Dunkelziffer ist hoch, das kann dramatische Folgen haben. In den Main-Taunus-Kliniken werden Patienten daher gezielt auf erhöhte Blutzucker-Werte gescreent, um bei drohenden Stoffwechselentgleisungen direkt eingreifen zu können.

Mit Diabetes leben lernen
Wird der Patient mit der Diagnose Diabetes mellitus konfrontiert, ist die Verunsicherung groß. Es scheint, als müsse daraufhin das ganze Leben umgestellt werden: Blutzuckerselbstmessung, Tabletten einnehmen oder Insulin spritzen - das sind Dinge, die bisher völlig unbedeutend waren und von nun an zum Alltag gehören.
Beim Typ 1-Diabetiker beginnt eine lebenslange Behandlung mit Insulin. Das Auftreten des Typ 2-Diabetes erfordert einen Abstimmungsprozess, bei dem blutzuckersenkende Medikamente, individueller Lebensstil, Ernährung, Bewegung und Entspannung in ein gesundes Gleichgewicht gebracht werden müssen.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

Gesundheits-Check Diabetes

Testen Sie Ihr Risiko, an Typ 2-Diabetes zu erkranken:

Diabetes-Fragebogen als PDF zum Ausdrucken

Beratung + Kontrolle

Professor Jaeger im Patientengespräch

Die Blutzuckermessung bringt Klarheit.

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern