Willkommen bei den Kliniken des Main-Taunus-Kreises

Ihrem Gesundheitszentrum für Menschen jeden Alters

Neues aus den Kliniken...

04.07.2013

Chirurg bei der Händedesinfektion

Hygiene-Siegel für die Vermeidung multiresistenter Bakterieninfektionen

Das MRE-Netz Rhein-Main hat erstmals an 25 Krankenhäuser und 15 Altenpflegeheime in der Region das MRE-Siegel verliehen. Zu den für ihren hohen Hygienestandard ausgezeichneten Krankenhäusern gehören die Kliniken des Main-Taunus-Kreises.
„Wir freuen uns, dass das Siegel den Erfolg unserer vielfältigen Hygienemaßnahmen bestätigt und wir das unserer Patienten jetzt auf überzeugende Weise vermitteln können“, kommentiert Geschäftsführer Dr. Tobias Kaltenbach die Verleihung.

Das MRE-Siegel wird an Einrichtungen vergeben, die nachweisbar einen hohen Hygienestandard setzen und geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen mit multiresistenten Keimen ergreifen. Dazu gehören Schulungen und Fortbildungen zu antibiotika-resistenten Erregern sowie die Umsetzung entsprechender Hygienemaßnahmen, insbesondere guter Händehygiene.
Das 2010 gegründete MRE-Netz Rhein-Main umfasst inzwischen neun Städte und Landkreise. Es arbeiten 250 aktive Mitglieder in der Rhein-Main-Region mit, darunter 57 Krankenhäuser. Ziele des Netzwerks ist es vor allem, die Rate der Entstehung und Verbreitung von multiresistenten Erregern (MRE) in der Region zu vermindern. Multiresistente Erreger (MRE) sind Bakterien, die gegen viele Antibiotika resistent geworden sind, sodass zur Behandlung von Infektionen mit diesen Keimen nur noch wenige bis keine wirksamen Antibiotika zur Verfügung stehen.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentralen erreichen Sie unter
Bad Soden: 06196/656
Hofheim: 06192/983

Das Netz
Das MRE-Siegel der Kliniken
 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern