Übersicht

Kontinenz-Erkrankungen

In Kooperation mit der Urologischen Klinik und der Gynäkologischen Klinik wird ein Interdisziplinäres Kontinenzzentrum betrieben.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie kümmert sich im Besonderen um Erkrankungen des Enddarmes, die zu einer Kontinenzstörung führen.

Das beinhaltet im Wesentlichen folgende Krankheitsbilder:

• Stuhlinkontinenz,
• Obstruktives-Defäkations-Syndrom (ODS) incl.
• Anal- und Rektumprolaps


Die Diagnostik zur Behandlung von Kontinenzstörungen bedeutet die Beherrschung folgender Untersuchungsverfahren:

• Digital-Rektale Untersuchung,
• Proktoskopie,
• Rektoskopie,
• Koloskopie,
• Anorektale Endosonographie,
• Anorektalmanometrie
• Funktionelle Untersuchungsmethoden
(z. B. Halteversuche und Ermittlung der Rektumcompliance

sowie bei speziellen Fragestellungen zusätzliche Radiologische Untersuchungsverfahren:

• Kolonkontrasteinlauf
• Fistulographie
• Defäkogramm
• Kolontransitzeitbestimmung
• Computertomographie
• Magnetresonanztomographie
• (Kernspindefäkographie bei spezieller Fragestellung)

Neurologische Untersuchungsverfahren:
• Beckenboden- und anales Sphinkter-EMG


Des Weiteren ist die Logistik folgender Abteilungen für eine Kooperation notwendig:

• Urologische Klinik Urodynamik, MCU
• Gynäkologische Klinik spezielle gynäkologische Untersuchungen
• Gastroenterologie
• Onkologie
• Radioonkologie
• Psychotherapie
• Anästhesie
• Dermatologie
• Pathologie
• Physiotherapie
• Labor
• EKG


Primär ambulant bzw. prästationär zu erbringende Leistungen

• Gesamte Diagnostik


Stationäre Leistungen

• Inkontinenzoperationen
• Operative Behandlung der chronischen Obstipation
• Operationen zur Beseitigung eines Rektumprolaps


Ablauforganisation
Im Kontinenzzentrum der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie der MTK Kliniken, Bad Soden können mobile Patienten von den niedergelassenen Kollegen vorgestellt werden, um die Expertise des Klinikums und die neuesten medizinischen und pflegerischen Erkenntnisse in Anspruch zu nehmen.

Der Zeitraum für die Erbringung der erforderlichen diagnostischen und präoperativen Untersuchungen wird dadurch gestrafft und die stationären Liegezeiten der Patienten dadurch abgekürzt. Ebenso wird auch die nachstationäre Betreuung im Kontinenzzentrum durchgeführt.

Sobald der Heilverlauf es erlaubt werden die Patienten von den zuweisenden niedergelassenen Kollegen weiterbehandelt.
Das Kontinenzzentrum ist eine wichtige Ergänzung für das Darmzentrum der MTK-Kliniken, dies impliziert die Möglichkeit einer fachübergreifenden Versorgung.

Der Untersuchungstag für alle Patienten mit Erkrankungen auf dem Gebiet der Koloproktologie oder der Inkontinenz ist jeweils Dienstags von 12:00 bis 14:30 Uhr. Hier ist eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 06196 / 65 7777 erforderlich.


 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern