Endokrine Chirurgie


Endokrine Chirurgie (Chirurgie der hormon-produzierenden Drüsen)

Folgende Erkrankungen werden auf dem Gebiet der endokrinen Chirurgie behandelt:
• Gutartige Erkrankungen der Schilddrüse
o Struma
o Kalte Knoten
o Morbus Basedow

• Bösartige Tumore der Schilddrüse
o Papilläres Schilddrüsenkarzinom
o Follikuläres Schilddrüsenkarzinom
o Medulläres Schilddrüsenkarzinom
o Undifferenziertes Karzinom
o Wiederaufgetretene Tumore (Schilddrüsenkarzinomrezidiv)
o Tumorabsiedlungen in den Lymphknoten (Lymphknotenmetastasen)
o Vererbliches Schilddrüsenkarzinom (Medulläres Schilddrüsenkarzinom bei MEN)

• Erkrankungen der Nebenschilddrüse
o Primärer und sekundärer Hyperparathyreoidismus

• Erkrankungen der Nebennieren (laparoskopisch)
o Phäochromozytom
o Conn-Adenom
o Cushing-Adenom
o Nebennierenkarzinom

• Endokrine Pankreastumoren
o Insulinom
o Gastrinom (wenn sinnvoll laparoskopisch)

• Neuroendokrine Tumoren des Gastrointestinaltraktes (Karzinoide)
• Multiplen Endokrine Neoplasien Typ I und Typ II

Die endokrine Chirurgie erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Med. Klinik 2 und niedergelassenen Spezialpraxen.
Alle Operationen an der Schilddrüse werden mit einem Neuromotoring-Gerät der modernsten Generation und i.d.R. unter Verwendung der Lupenbrille operiert.


 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern