Lungenoperationen

Thoraxchirurgie der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie

Die Thoraxchirurgie umfaßt die Operationen der Organe des Brustkorbes mit Ausnahme des Herzens. Auf diesem Gebiet kann die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie an den Kliniken des Main-Taunus-Kreises nahezu die gesamte Palette der thoraxchirurgischen Diagnostik und Therapie realisieren. Es besteht eine enge Kooperation mit der Medizinischen Klinik III mit dem Schwerpunkt ‚Lungenheilkunde‘ (Pneumologie; Chefarzt: Dr. T. Müller), wo die gesamte Diagnostik und konservative Therapie angeboten wird. Durch diese enge Verknüpfung können wir jedem Patienten ein Behandlungskonzept aus einem Guß anbieten, so das wir für die thoraxchirurgischen Krankheitsbilder Zentrumscharakter haben.

In der wöchentlichen Tumorkonferenz werden alle Patienten mit bösartigen Erkrankungen der Lunge gemeinsam mit Spezialisten aus der Chirurgie, der Pneumologie, der Onkologie, der Klinik für Strahlentherapie (Krankenhaus NW), dem Institut für Radiologie und dem Institut für Pathologie für besprochen. Dabei wird für jeden Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Leitlinien ein leitlinien- und stadiengerechter optimaler Therapieplan entwickelt.

Auf operativem Gebiet werden fast alle offenen und minimal- invasiven Eingriffe und Techniken an Bronchien, Lunge, Mediastinum und Brustwand durchgeführt. Zum Standard gehören auch die plastisch chirurgische Rekonstruktion der Brustwand im bei großen Tumoroperationen in Zusammenarbeit mit der Klinik für plastisch-rekonstruktive Chirurgie. Außerdem gehört die Therapie der Myasthenia gravis und des übermäßiges Schwitzens der Hände (Hyperhidrosis) zum operativen Repertoire. Im Rahmen des an der Klinik etablierten Trauma-Zentrums mit Hubschrauberlandeplatz (Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie: Chefarzt PD Dr. U. Horas) werden auch Patienten mit Thoraxtraumen (Lungenverletzungen) versorgt. Folgendes Spektrum wird angeboten:

• Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)
• Lungenmetastasen
• Pleuramesotheliom (palliative und kurative Resektionen)
• Mediastinaltumoren
• Gutartige Erkrankungen der Lunge
• Chirurgie bei septischen Erkrankungen der Lunge
• Brustwandtumore
o auch ausgedehnte Resektionen mit allen Rekonstruktionsverfahren
• Zwerchfellerkrankungen
• Pleurale Erkrankungen
o Pleurakarzinose
o Gutartiger Pleuraerguß
o Pleuraempyem
• Traumatologie
o Akuttherapie bei stumpfen und penetrierendem Thoraxtrauma
• Minimal-invasive Operationen mittels videoassistierter Thoraxchirurgie (VATS)
o Pneumothoraxbehandlungen
o Pleurodese
o Tumorentfernung im Mediastinum
o Thymusentfernung bei Myasthenia gravis (Thymektomie)
o Atypische Lungenresektikon zur Diagnostik von Lungengerüsterkrankungen und kleinen Lungentumoren
o Pleurektomie
o Thorakale Sympathektomie
o Empyemdebridement und Dekortikation

Wo immer möglich und sinnvoll werden die Operationen minimal-invasiv (Schlüssellochtechnik) durchgeführt. Dabei können die Operationen über drei kleine Schnitte von 1 – 2 cm Länge mit Hilfe eines Videoübertragungssystems ohne Eröffnung der Brusthöhle durchgeführt werden. Der Patient profitiert von geringeren postoperativen Schmerzen und Beschwerden, er erholt sich rascher von der Operation, er hat kosmetische Vorteile, er kann schneller mobilisiert werden und der Krankenhausaufenthalt ist verkürzt.

Kontakt

Sekretariat: Frau Votta: Tel.: 06196-657600
e-mail: mseelig@kliniken-mtk.de
mdaser@kliniken-mtk.de
Thoraxchirurgische Vorstellung (Ltd OA Dr. M. Daser):
Dienstags: ab 12:30
Interdisziplinäre onkologische Konferenz:
Mittwoch: 15:00h – 16:00h

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern