Sonstige stationäre Reha-Maßnahmen

Foto: Therapeut mit Patient während der Gangschulung

Unter Berücksichtigung von Art und Schwere des Leidens werden medizinische Reha-Maßnahmen mit unterschiedlichen Leistungs- und Anforderungsprofilen durchgeführt. Im allgemeinen sollen die Leistungen für maximal 3 Wochen bewilligt werden.

In der Regel vergehen zwischen Antrag bezw. Einleitung seitens des Hausarztes -im Unterschied zur Anschlussrehabilitation- mehrere Wochen und Monate. Die Kostenträger für medizinische Reha-maßnahmen sind in der Regel die Krankenkassen bezw. Rentenversicherungsträger.

Rehamaßnahmen werden in der Regel nur alle 4 Jahre gewährt.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern