Wohnen im Alter

Foto: Senioren sitzen auf einer Parkbank

Betreutes Wohnen / Wohnen mit Service / Altengerechtes Wohnen

Um selbstständig und selbstbestimmt auch im Alter leben zu können, ist häufig die Anpassung der Wohnform an die Bedürfnisse des Einzelnen erforderlich. Die Größe und Ausstattung einer altengerechten Wohnung sollte den Bedürfnissen älterer Menschen entsprechen. Dies kann beispielsweise durch Maßnahmen der Wohnraumanpassung in Form von Umbaumaßnahmen in der vorhandenen Wohnung erfolgen. Hierzu gibt es bei Vorliegen einer Pflegestufe die Möglichkeit der Bezuschussung durch die zuständige Pflegekasse. Die Höhe der zu gewährenden Hilfe muß vor Beginn der Umbaumaßnahme mit der Pflegekasse geklärt werden.

Sind Umbaumaßnahmen nicht möglich, so ist seitens des Betroffenen zu überlegen, ob sich der Umzug in eine Altenwohnanlage anbietet. Im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus und auch auf dem freien Wohnungsmarkt stehen im MTK alten- und behindertengerechte Wohnungen zur Verfügung. Diese seniorengerechten Wohnungen sind in der Regel barrierefrei gebaut, so dass der Bewohner auch im Falle einer eingeschränkten Beweglichkeit weitestgehend selbständig leben kann.

Das "Wohnen mit Service" umfaßt eine Grundversorgung, die jeder Bewohner bezahlen muß. Hierzu zählen Notrufeinrichtung, Hausmeistertätigkeiten, persönliche Betreuung und Beratung, Gebäudereinigung, etc. . Hinzu können Wahlleistungen in Anspruch genommen werden, die gesondert abgerechnet werden - beispielsweise hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Essensversorgung, pflegerische Hilfen.

Je nach Interessenlage ist zu klären, ob es Gemeinschaftseinrichtungen und -veranstaltungen gibt. Die Infrastruktur sollte genau erfragt werden - exemplarisch sei hier die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz oder eine in der Nähe liegende Apotheke genannt. Das Angebot und die Kosten müssen immer im Einzelfall mit dem Träger der Wohnanlage besprochen werden. Auch hier empfiehlt sich ein Vergleich der vorhandenen Anbieter. In manchen Einrichtungen besteht das Angebot des "Probewohnens".

Weitere Informationen im Internet

- Main-Taunus-Kreis

- www.hilfsmittelboerse.de

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern