Hysterektomie mit dem da Vinci-Operationssystem

Bei Frauen mit einem gynäkologischen Krebs im Frühstadium ist häufig die Entfernung der Gebärmutter (Hysterektomie) notwendig. Bei diesem Eingriff werden - je nach Befundlage - auch die Eierstöcke, die Eileiter und bestimmte Lymphknoten operativ entfernt.
Für die Operation stehen verschiedene chirurgische Verfahren von der offenen Operation mit großem Bauchschnitt über die laparoskopische Entfernung bis zum minimal-invasiven Eingriff zur Wahl.
Das da Vinci-Zentrum am Krankenhaus Bad Soden führt die Hysterektomie mit der innovativen, wenig invasiven und daher sehr schonenden Methode des da Vinci-Operationssystems durch.
Die Durchführung der da Vinci-Operation ist an unserem Zentrum gegen Zuzahlung des Patienten als medizinische Wahlleistung möglich.
Derzeit bieten erst sieben Kliniken in Deutschland gynäkologische Operationen mit dem da Vinci-System an. Chefarzt Dr. Dietrich Mosch ist Vorstandsmitglied der Arbeitsgruppe für Roboterassistierte Operationen in der Gynäkologie.

Mit der da Vinci-Chirurgie sind bei einer Gebärmutterentfernung nur ein paar kleine Schnitte erforderlich, so dass Sie schneller genesen, und nach drei bis vier Tagen die Klinik verlassen können.

Für die meisten Frauen bietet die da Vinci-Hysterektomie zahlreiche potenzielle Vorteile im Vergleich zur traditionellen offenen Chirurgie.

Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06196/656

Fotos
Foto: Operateur an Konsole

Operateur an der Konsole des da-Vinci-Systems.

Foto: OP-Mitarbeiter mit da Vinci-System

Die Instrumentierarme des da Vinci-Operationssystems.

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern