Bewegungstherapie in der Gruppe

Die bewegungstherapeutischen Maßnahmen in der Gruppe dienen der gezielten Beeinflussung des körperlichen Bewegungssystems, wenn dieses durch psychische Erkrankungen beeinträchtigt ist. Die Erfahrungen des Teilnehmers der Bewegungstherapie liegen im Handeln, Erleben, Erspüren und Beobachten.

Bei Störungen des Bewegungssystems zielt die Gruppentherapie auf eine Verbesserung der Körperfunktionen (Beweglichkeit, Kraft, Koordination) und eine allgemeine Steigerung der Ausdauerleistung ab.

Im Allgemeinen geht die Bewegungstherapie über die bloße Einflussnahme auf organische Systeme wie Atmung, Muskulatur oder Herz-Kreislauf-System hinaus.
Der Patient wird zusätzlich angeregt, die Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers zu erleben und die Wahrnehmung seines Körpers zu schulen.

Des Weiteren ermöglicht die Bewegungstherapie in der Gruppe dem Patienten, die Beziehung zu anderen Menschen und Gegenständen erfahrbar zu machen, Gefühlsqualitäten wahrzunehmen, die Bewegungen des Anderen bewusst zu erleben und Entscheidungen zu treffen, wo, wann und mit wem Kontakt aufgenommen oder abgelehnt werden soll.

Je nach therapeutischer Zielsetzung haben unsere Patienten die Möglichkeit an folgenden Gruppenangeboten teilzunehmen:

  • Physio-Fit
  • Klangtherapie
  • Körperwahrnehmung
  • Nordic Walking
  • Progressive Muskelrelaxation
  • Gymnastik im Sitz
  • Waldspaziergang
Kontakt + Auskunft

Unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter
06192/2910

 
Schriftgröße einstellennormalvergroessern Kontrast erhöhenKontrast erhoehen Kontrast verringernKontrast verringern